Yoga

ist der Zustand, in dem die Bewegungen des Geistes in eine dynamische Stille übergehen.

Patanjali, Yoga Sutra 1.

Was verstehe ich unter Yoga?

Yoga ist eine philosophische Lehre und ein ganzheitlicher Ansatz mit dem Ziel Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Dieses philosophische, holistische System besteht im Wesentlichen aus einigen Verhaltensempfehlungen gegenüber uns selbst (Niyama) und unserer Umwelt (Yama), der bekannten Körperübungen (Asana), Atemtechniken (Pranayama) und Meditation.

Im Gesundheitsbereich spielen vor allem die Zentrierung von Körperübungen und Atemübungen eine Rolle. Damit ist die ganz persönliche und individuelle Entdeckungsreise angesprochen, im Einklang mit dem Atemrhythmus, durch Muskelanspannungs- und -dehnungsübungen das gesamte Bewegungsspektrum aller Gelenke zu entdecken, zu erforschen und zu (re)aktivieren.

Dies sind Muskelan- und -entspannungsübungen, die im Einklang mit dem Atemrhythmus ausgeführt werden. Durch die Körperbewegungen befreien wir unseren Körper von Ungleichgewichten und Verspannungen und reinigen die Energiebahnen.

Sie unterstützen der Anregung des Stoffwechsels und der Selbstreinigungskräfte.

Wirkungen

Nochmals, Yoga wirkt durch sein System von körperlichen und geistigen Übungen gleichzeitig positiv auf den physischen als auch auf den psychisch-mentalen Feldern. Yoga bewusst praktiziert, verbessert das eigene Wohlbefinden und hilft, die Gesundheit zu erhalten bzw. wiederherzustellen, und somit mehr Lebensfreude in dein Leben zu bringen.

„Entspannung beginnt in den äusseren Schichten des Körpers und dringt bis in die tiefen Schichten unserer Existenz vor.“  

B.K.S. Iyengar

Physische Wirkungen

Durch die dynamische Beziehung von Bewegungen und Atmung wirst du nach kurzer Zeit eine erhöhte Mobilität und verbesserte Dehnfähigkeit, sowie auch Kräftigung deiner Muskulatur feststellen. Viele Praktizierende berichten über weitergehende Wirkungen.

  • Verbesserung der Atmung (tief und gleichmäßig)
  • Auflösen von Körperspannungen
  • Reduzierung von Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen
  • Verringerung von Schlafstörungen und Kopfschmerzen
  • Senkung von Blutdruck und Herzfrequenz
  • Verbesserung der Koordination
  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • Verbesserung des Gleichgewichtssinns
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Psychisch-mentale Wirkungen

Die fokussierte, konzentrierte Ausführung der Körperübungen im Einklang mit bewusster Atmung, hilft dir zu einem Gleichgewicht zwischen Ein- und Ausatmung. Die omnipräsenten Gedanken treten in den Hintergrund und dies führt zu Stressabbau und mentaler Entspannung. Du wirst folglich eine deutlich verbesserte Konzentrationsfähigkeit feststellen.

  • Angeregte Kreativität
  • Klare Intuition
  • Besseres Bewusstsein für Körper und Atem
  • mehr innere Ruhe und Geduld im Alltag

„Der Rhythmus des Körpers, die Melodie des Geistes und die Harmonie der Seele bilden die Symphonie des Lebens.“  

B.K.S. Iyengar

Voraussetzungen

  • Das Yoga-üben bedarf keiner besonderen Voraussetzungen
  • Auch hier gilt, „Übung macht den Meister“
  • Yoga ist für jeden Menschen geeignet, unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Fitness
  • Yoga wirkt in den meisten Therapien unterstützend, ersetzt jedoch keine ärztliche Behandlung

Dein Bewusstsein und deine Atmung als verbindende Elemente bei der Interaktion zwischen Körper und Geist, werden dabei mit dem Ziel geschärft, mehr inneren Frieden und Gelassenheit in dein Leben zu bringen.

Das Yoga-Angebot

Therapeutisches Yoga

Therapeutisches Yoga ist meine Herzensangelegenheit und Passion.

Diese Form biete ich ausschliesslich als Einzelsitzung an, weil die Voraussetzung zu einem tiefgreifenden therapeutischen Arbeiten nur in diesem Rahmen gegeben ist.

In einer ersten Sitzung geht es hauptsächlich darum zu erkennen, was im Vordergrund steht: Entspannung betroffener Körperbereiche, oder Mobilisierung der Wirbelsäule oder Gelenke.

Darauf aufbauend, richtet sich der weitere Entwicklungsweg darauf aus, die Einschränkungen/Blockaden gezielt zu lösen in einem Wechselspiel von Spannung und Entspannung, um so die natürlichen Bewegungsspielräume wiederzuerlangen.

Kontinuierlich erfolgt die Integration deiner optimalen Körperausrichtung und wiedergewonnenen Bewegungsabläufe (Alignment), sowie deiner bewusst geführten Atmung.

Erholsames Yoga (Restorative Yoga)

Diese Yoga-Form richtet sich hauptsächlich an stressgeplagte Menschen. Primäres Ziel ist die Tiefenentspannung durch Dehnung und Stimulation der tieferliegenden Muskeln und dem Bindegewebe, insbesondere der Faszien. Wir unterstützen Körperteile unter Einsatz von Hilfsmitteln, um ohne Muskelanspannungen für mehrere Minuten in den einzelnen Posen verweilen zu können. Die „Hauptarbeit“ überlassen wir der Gravitationskraft.

Neben Stressreduktion, zählen u.a. die Beruhigung des Nervensystems und eine verbesserte Schlafqualität zu den weiteren positiven Effekten.

Yoga für einen gesunden Rücken (Happy Back Yoga)

Ich unterrichte regelmässig Happy Back Yoga im Nanadalayoga in Zürich.

Happy Back Yoga ist für Alle geeignet, vor allem für Menschen, die vorwiegend einer sitzenden Tätigkeit nachgehen (Prävention), und jene, die sich nach einem gesunden, schmerzfreien Rücken sehnen (nach Verletzungen oder bei chronischen Leiden).

Angebot und Preise

Privatlektion
einzel

Testen Sie die Wirkung von Yoga in einer Einzellektion. 

 

130 CHF

Privatlektion
5er Abo

Sparen Sie, indem Sie 5 Lektionen auf einmal buchen.

650 CHF

550 CHF

Kleingruppen

Wir bieten auch Unterricht für kleinere Gruppen.

 

Preis auf Anfrage

Marc Giger

Mein Yoga-Weg

Nach mehr als 20 Jahren sitzender Berufstätigkeit – als Kulturingenieur bei KMUs sowie als Naturkatastrophen Experte in der Versicherungsindustrie – und ohne jegliche sportlichen Aktivitäten, hat mich mein Arbeitskollege zu meiner ersten Yogastunde ermuntert. Welch ein Augenöffner dies doch war! Mir wurde schlagartig bewusst wie mein Körper schleichend an Flexibilität und auch an Spannkraft verloren hatte. Weiter fand ich auch Resonanz in meinen Kindheitserinnerungen, wie ich spielerisch und neugierig-fasziniert an mir selbst die dynamische Beziehung zwischen Bewegung und Muskelspannung beobachtete und „erforschte“.

Mein Interesse wurde geweckt und meine Faszination immer wieder Neues zu entdecken, hat mich bis heute nicht mehr losgelassen. Ich nehme meinen Yoga-Weg als transformierenden Prozess auf verschiedenen Bewusstseinsebenen wahr.

Atmung und Geist, lange gehaltene, dynamische Posen (Asanas) und ein beruhigtes Bewusstsein sind die Essenz der Yoga Methode nach B.K.S Iyengar. Bei diesem Yoga stehen Körperbewegungen und Pranayama (Atemtechniken) im Vordergrund. Wichtig sind die präzise Ausführung der einzelnen Posen, sowie der Einsatz von zahlreichen Hilfsmitteln. Aus diesem Yogastil ziehe ich meine Unterrichtsinspiration.

In diesem Feld der Achtsamkeit und Präsenz dürfen sich Schmerzen, Ängste und Zweifel transformieren und in Entspanntheit, Mut, Lebensfreude und Ausgeglichenheit übergehen – in eine tiefe Zufriedenheit.

Momentan bilde ich mich bei den Entwicklerinnen Margaretha Vögele und Dr. Annalies Vögele Keller in der „Medial-Systemischen-Arbeit“ und „kreative Ritualisierung“ weiter, und freue mich auf diese neuen Erfahrungen und Erkenntnisse.

  • Sorgfältiges Zu- und Hinhören
  • Durch meine Fähigkeit, komplexe Sachverhalte/Situationen einfach und verständlich zu formulieren, schaffe ich eine Atmosphäre von gleichwertiger Begleitung

Grosse Wertschätzung und Dankbarkeit verbindet mich mit all meinen LehrerInnen. Sie allesamt haben mich über eine längere Zeit begleitet oder sogar ausgebildet, und sie sind für mich bis heute eine Quelle der Inspiration.

Sie alle verstanden es für mich einen sicheren Raum zu halten, in welchem ich auf meinem Yogaweg meine ganz persönlichen Erfahrungen machte und Erkenntnisse gewonnenen habe, sie waren sozusagen Türöffner. Somit haben sie meine Entwicklung zu dem Menschen, der ich heute bin, mitgeprägt.

Ausbildung

Yoga-Lehrerausbildung für Vinyasa Yoga, Susan Tomasko, Zürich, 2013/14

Grundlagenkurs nach der Methode B.K.S. Iyengar, Susan Andyanto und Gigi Meng, Singapore, 2016

Yoga-Lehrerausbildung Happy Back und Core Definition, Rachel Krentzman, Tal Swissa und Arnaud Chartier, Thailand, 2019


Weitere LehrerInnen:
Poonam Stecher Sharma, Michael Glenn, Nadja Hediger, Daniela Fürst, Rain Aronson, Johannes Glarner

Diese Schlüsselbotschaften von Yoga inspirieren mich besonders:

  • Yoga schöpft aus dem gelebten Wissen
  • Auch in wiederkehrenden Posen, gibt es immer wieder Neues zu beobachten
  • Kreativität und spielerischer Leichtigkeit sind Türöffner für eine durch Yoga entstehende neue Lebensweisheit
  • Erst durch Präsenz und Konzentration eröffnen sich dir neue Wege
  • Stabilität des Körpers geht immer zu Lasten von Flexibilität, und umgekehrt

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.